Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz A

Stichwortregister / Konkordanz Art und Weise

Art und Weise



wie etwas getan wird



in der Art


Sünde wird zwar nicht angerechnet, wo es kein Gesetz gibt, doch herrschte der Tod von Adam bis Mose auch über die, die nicht in der Art der Übertretung des Adam gesündigt hatten, der ein Vorausbild des Kommenden ist: Röm 5,14


auf/nach Menschenweise


die korinthischen Christen sind weiterhin fleischlich und leben nach Menschenweise, denn es herrschen bei ihnen Eifersucht und Streit: 1 Kor 3,3

Paulus redet über seine Rechte nicht nur nach Menschenart, sondern das sagt auch das Gesetz: 1 Kor 9,8

Wenn Paulus nur auf Menschenweise in Ephesus mit wilden Tieren gekämpft hat, was nützt es ihm? Wenn Tote nicht auferweckt werden, dann lasst uns essen und trinken, denn morgen sterben wir: 1 Kor 15,32

Wenn aber unsere Ungerechtigkeit Gottes Gerechtigkeit erweist, was sollen wir sagen: Ist Gott dann nicht ungerecht, wenn er das Zorngericht verhängt? Paulus redet nach Menschenart: Röm 3,5

Mitnichten! Wie könnte Gott sonst die Welt richten?: Röm 3,6


auf fleischliche Weise


In der Zuversicht, dass er nicht nur ein tadelloser Apostel ist, sondern auch als solcher anerkannt wird, wollte Paulus zunächst zu den korinthischen Gemeindegliedern kommen, damit sie einen zweiten Gunsterweis hätten, und über sie nach Makedonien weiterreisen und wiederum von Makedonien zu ihnen kommen und sich von ihnen zur Weiterreise nach Judäa ausstatten lassen: 2 Kor 1,16

Als er dieses nun wollte, ist er da also etwa leichtfertig verfahren? Oder plant er, was er plant, auf fleischliche Weise, sodass bei ihm das „Ja, Ja“ zugleich das „Nein, Nein“ ist?: 2 Kor 1,17

Gott aber ist Zeuge, dass sein Wort an die korinthischen Gemeindeglieder nicht zugleich Ja und Nein ist: 2 Kor 1,18

Paulus bittet die korinthischen Gemeindeglieder aber, bei seiner Anwesenheit nicht kühn sein zu müssen in der Zuversicht, mit der er im Sinn hat, mutig gegenüber einigen zu sein, die meinen, dass Paulus in fleischlicher Weise wandele: 2 Kor 10,2

Denn obwohl Paulus im Fleisch wandelt, kämpft er nicht auf fleischliche Weise: 2 Kor 10,3

Weil sich viele in fleischlicher Weise rühmen, wird auch Paulus sich so rühmen: 2 Kor 11,18

Es steht doch geschrieben, dass Abraham zwei Söhne hatte, einen von der Sklavin und einen von der Freien: Gal 4,22

Jedoch der von der Sklavin ist auf fleischliche Weise gezeugt worden, der aber von der Freien aufgrund einer Verheißung: Gal 4,23

Die galatischen Christen, die Geschwister des Paulus, sind Isaak entsprechend Kinder der Verheißung: Gal 4,28

Doch wie damals der auf fleischliche Weise Gezeugte den auf geistliche Weise Gezeugten verfolgte, so ist es auch jetzt: Gal 4,29


auf geistliche Weise


Die galatischen Christen, die Geschwister des Paulus, sind Isaak entsprechend Kinder der Verheißung: Gal 4,28

Doch wie damals der auf fleischliche Weise Gezeugte den auf geistliche Weise Gezeugten verfolgte, so ist es auch jetzt: Gal 4,29


in Paulus und Jesus nachahmender Weise


Das Bürgerrecht von Paulus und den Christen, die dem von ihm verkündigten Evangelium folgen, ist in den Himmeln, von woher die Christen auch als Retter den Herrn Jesus Christus erwarten, der ihren Leib der Niedrigkeit verwandeln wird in die Gestalt seines Leibes der Herrlichkeit, entsprechend der Kraft, mit der er sich auch alle Dinge zu unterwerfen vermag.: Phil 3,21

Daher sollen Paulus‘ geliebte und ersehnte Geschwister, seine Freude und sein Siegeskranz, seine Geliebten in Paulus und Jesus nachahmender Weise fest im Herrn stehen: Phil 4,1


nach heidnischer Weise


Als Paulus sah, dass die Judenchristen nicht geradewegs der Wahrheit des Evangeliums folgten, sagte er zu Kephas vor allen: „Wenn du, der du ein Judenchrist bist, nach heidnischer und nicht nach jüdischer Weise lebst, wie kannst du dann die Heidenchristen zur jüdischen Lebensweise zwingen?“: Gal 2,14


nach jüdischer Weise


Als Paulus sah, dass die Judenchristen nicht geradewegs der Wahrheit des Evangeliums folgten, sagte er zu Kephas vor allen: „Wenn du, der du ein Judenchrist bist, nach heidnischer und nicht nach jüdischer Weise lebst, wie kannst du dann die Heidenchristen zur jüdischen Lebensweise zwingen?“: Gal 2,14


in guter Weise


Die judaistischen Prediger eifern nicht in guter Weise um die galatischen Christen, sondern sie wollen diese abschließen, damit sie um sie eifern: Gal 4,17

Gut aber ist es, allezeit im Guten umworben zu werden, und nicht nur dann, wenn Paulus bei den galatischen Christen anwesend ist: Gal 4,18


in eindrücklicher Weise


Als Apollos aber nach Achaia weiterziehen wollte, ermunterten ihn die Geschwister dazu und schrieben an die Jünger dort, sie möchten ihn aufnehmen. Er war nach seiner Ankunft denen, die kraft der Gnade zum Glauben gekommen waren, eine große Hilfe: Apg 18,27

In eindrücklicher Weise nämlich widerlegte er die Juden, indem er anhand der Schriften in aller Öffentlichkeit bewies, dass Jesus der Christus ist: Apg 18,28


auf gleiche Weise


„Nun also, was fordert ihr, die ihr die Beschneidung der Heidenchristen fordert, Gott heraus, indem ihr ein Joch auf den Nacken der Jünger legt, das weder unsere Väter noch wir zu tragen vermochten?: Apg 15,10

Wir glauben doch vielmehr, durch die Gnade des Herrn Jesus gerettet zu werden, auf gleiche Weise wie jene.“: Apg 15,11


auf welche Weise auch immer


Einige verkünden zwar Christus bloß aus Neid und Streitsucht, andere aber aus Überzeugung: Phil 1,15

Die einen aus Liebe, im Wissen, dass Paulus zur Verteidigung des Evangeliums bestimmt ist: Phil 1,16

die anderen verkündigen Christus aus Selbstsucht, nicht aufrichtig; sie meinen Kummer zu bereiten bei seinen Fesseln: Phil 1,17

Was soll’s?! Hauptsache, es wird – auf welche Weise auch immer, sei’s zum Vorwand, sei’s aus Wahrhaftigkeit – Christus verkündigt: dann will sich Paulus darüber freuen: Phil 1,18a


in irgendeiner Weise


Als Paulus erschienen war, umringten ihn die von Jerusalem herabgekommenen Juden und brachten viele schwere Beschuldigungen vor, die sie nicht beweisen konnten: Apg 25,7

Paulus aber verteidigte sich: „Weder gegen das Gesetz der Juden noch gegen den Tempel noch gegen den Kaiser habe ich mich in irgendeiner Weise versündigt.“: Apg 25,8

Paulus zu den Vornehmsten der Juden: „Die Römer haben mich verhört und wollten mich freilassen, weil bei mir keine todeswürdige Schuld vorlag: Apg 28,18

Da aber die Juden Einspruch erhoben, sah ich mich genötigt, den Kaiser anzurufen – nicht als ob ich mein Volk in irgendeiner Weise anzuklagen hätte.“: Apg 28,19


in keiner Weise


Die korinthischen Gemeindeglieder sind nach Gottes Willen betrübt worden, sodass sie in keiner Weise von Paulus geschädigt worden sind. 2 Kor 7,9

Die philippischen Christen sollen ihr Leben als Bürger ihrer Stadt so gestalten, dass es dem Evangelium Christi würdig ist, damit – gleich ob Paulus kommt und sie sieht oder ob er ferne ist – er von ihnen hört, dass sie in einem Geist fest stehen, einmütig gemeinsam für den Glauben an das Evangelium kämpfen und sich in keiner Weise von den Widersachern einschüchtern lassen: Phil 1,28


Und Gallio ließ die Juden vom Richterstuhl fortjagen: Apg 18,16

Da ergriffen alle den Synagogenvorsteher Sosthenes und verprügelten ihn vor dem Richterstuhl. Auch darum kümmerte sich Gallio in keiner Weise: Apg 18,17