Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz B

Stichwortregister / Konkordanz Brot

Brot



[1] Gebäck aus Mehl, Wasser, Salz und evtl. einem Auflockerungsmittel

[2] Nahrung; Unterhaltung



ungesäuertes Brot


Weil Jesus Christus als Passalamm der Christen geopfert worden ist, sollen die Christen das Fest feiern, nicht im alten Sauerteig, auch nicht im Sauerteig der Schlechtigkeit und Bosheit, sondern mit ungesäuerten Broten der Lauterkeit und Wahrheit: 1 Kor 5,8


Zu jener Zeit aber legte der König Herodes Hand an, um einige von der Gemeinde zu misshandeln: Apg 12,1

Er tötete Jakobus, den Bruder des Johannes, mit dem Schwert: Apg 12,2

Als er sah, dass es den Juden gefiel, ließ er auch Petrus festnehmen; es waren gerade die Tage der ungesäuerten Brote: Apg 12,3

Wir dagegen segelten nach den Tagen der ungesäuerten Brote von Philippi ab und gelangten binnen fünf Tagen zu ihnen nach Troas, wo wir uns sieben Tage aufhielten: Apg 20,6


Brot als Leib Christi


Das Brot, das die Christen brechen, ist das nicht die Gemeinschaft des Leibes Christi?: 1 Kor 10,16

Weil es ein Brot ist, sind die Christen, die Vielen, ein Leib; denn sie alle haben Anteil an dem einen Brot: 1 Kor 10,17

Paulus hat vom Herrn empfangen, was er auch den korinthischen Gemeindegliedern überliefert hat: Der Herr Jesus, in der Nacht, da er verraten ward, nahm er das Brot, dankte und brach’s und sprach: „Das ist mein Leib, der für euch gegeben wird; das tut zu meinem Gedächtnis!“: 1 Kor 11,23

Denn sooft die Christen von diesem Brot essen und aus dem Becher trinken, verkündigen sie den Tod des Herrn, bis er kommt: 1 Kor 11,26

Wer nun unwürdig von dem Brot isst oder aus dem Becher des Herrn trinkt, wird schuldig am Leib und Blut des Herrn: 1 Kor 11,27

Der Mensch prüfe sich selbst, und so esse er von dem Brot und trinke aus dem Becher: 1 Kor 11,28


Brot nehmen


Nachdem Paulus dies gesagt und Brot genommen hatte, dankte er Gott vor aller Augen, brach es und begann zu essen: Apg 27,35


Brot brechen


Das Brot, das die Christen brechen, ist das nicht die Gemeinschaft des Leibes Christi?: 1 Kor 10,16

Und Paulus stieg wieder hinauf, brach das Brot und aß; und er redete noch lange bis zum Morgengrauen, dann ging er fort: Apg 20,11

Nachdem Paulus dies gesagt und Brot genommen hatte, dankte er Gott vor aller Augen, brach es und begann zu essen: Apg 27,35


Brotbrechen


Wir dagegen segelten nach den Tagen der ungesäuerten Brote von Philippi ab und gelangten binnen fünf Tagen zu ihnen nach Troas, wo wir uns sieben Tage aufhielten: Apg 20,6

Am ersten Tag der Woche, als wir zum Brotbrechen versammelt waren, redete Paulus zu ihnen, da er am nächsten Tag abreisen wollte; und er dehnte die Rede bis Mitternacht aus: Apg 20,7