Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz F

Stichwortregister / Konkordanz Fessel

Fessel



Kette oder Fessel um Hände oder Füße, um jemanden gefangen zu halten



etwas fesseln


Und der Prophet Agabus kam zu uns und nahm den Gürtel des Paulus, fesselte sich die Füße und die Hände und sprach: „Dies sagt der heilige Geist: ‚Den Mann, dem dieser Gürtel gehört, werden die Juden in Jerusalem so fesseln und in die Hände der Heiden ausliefern.‘“: Apg 21,11


jemanden fesseln


Petrus wurde nun im Gefängnis bewacht; aber von der Gemeinde geschah ein andauerndes Gebet für ihn zu Gott: Apg 12,5

Als aber Herodes ihn vorführen wollte, schlief Petrus in jener Nacht zwischen zwei Soldaten, mit zwei Ketten gefesselt, und Wachtposten vor der Tür bewachten das Gefängnis: Apg 12,6

Und der Prophet Agabus kam zu uns und nahm den Gürtel des Paulus, fesselte sich die Füße und die Hände und sprach: „Dies sagt der heilige Geist: ‚Den Mann, dem dieser Gürtel gehört, werden die Juden in Jerusalem so fesseln und in die Hände der Heiden ausliefern.‘“: Apg 21,11

Da trat der Tribun heran, nahm Paulus fest und befahl, Paulus mit zwei Ketten zu fesseln. Und er erkundigte sich, wer er denn sei und was er getan habe: Apg 21,33

Und Paulus sprach: „Ich bin ein jüdischer Mann, geboren in Tarsus in Kilikien, doch aufgewachsen in dieser Stadt, zu den Füßen des Gamaliel aufs Genaueste im väterlichen Gesetz unterwiesen. Ich war ein Eiferer für Gott, wie ihr alle es heute noch seid: Apg 22,3

Ich habe diesen Weg bis auf den Tod verfolgt, indem ich Männer und Frauen fesselte und in Gefängnisse einlieferte, wie mir auch der Hohepriester und der ganze Ältestenrat bestätigen kann.“: Apg 22,4


fesseln lassen


Da ließen die, die Paulus verhören sollten, sogleich von ihm ab. Und den Tribun ergriff Furcht, nachdem er erfahren hatte, dass er Römer sei, und weil er ihn hatte fesseln lassen: Apg 22,29


sich fesseln lassen


Und der Prophet Agabus kam zu uns und nahm den Gürtel des Paulus, fesselte sich die Füße und die Hände und sprach: „Dies sagt der heilige Geist: ‚Den Mann, dem dieser Gürtel gehört, werden die Juden in Jerusalem so fesseln und in die Hände der Heiden ausliefern.‘“: Apg 21,11

Als wir das hörten, baten wir – und auch die Einheimischen - ihn, nicht nach Jerusalem hinaufzuziehen: Apg 21,12

Da erwiderte Paulus: „Was tut ihr da, dass ihr weint und mir das Herz brecht? Ich bin ja bereit, mich nicht nur fesseln zu lassen, sondern sogar in Jerusalem für den Namen des Herrn Jesus zu sterben.“: Apg 21,13


jemanden gefesselt abführen


Und Paulus sprach: „Ich bin ein jüdischer Mann, geboren in Tarsus in Kilikien, doch aufgewachsen in dieser Stadt, zu den Füßen des Gamaliel aufs Genaueste im väterlichen Gesetz unterwiesen. Ich war ein Eiferer für Gott, wie ihr alle es heute noch seid: Apg 22,3

Ich habe diesen Weg bis auf den Tod verfolgt, indem ich Männer und Frauen fesselte und in Gefängnisse einlieferte: Apg 22,4

wie mir auch der Hohepriester und der ganze Ältestenrat bestätigen kann. Von ihnen habe ich sogar Briefe an die Geschwister erhalten und bin nach Damaskus gereist, um auch die, die sich dort aufhielten, gefesselt nach Jerusalem zu führen, damit sie bestraft würden.“: Apg 22,5


Fesseln (= Gefangenschaft des Paulus)


Paulus dankt für die Teilhabe der philippischen Christen am Evangelium vom ersten Tag an bis jetzt und ist dessen gewiss, dass der, der das gute Werk in ihnen begonnen hat, es auch vollenden wird bis zum Tag Christi Jesu: Phil 1,6

Es ist ja nur recht, dass Paulus so von ihnen denkt; denn er trägt sie im Herzen, auch hier in seinen Fesseln und bei der Verteidigung und Bekräftigung des Evangeliums, sie, die sie alle gemeinsam mit ihm Teilhaber an der Gnade sind: Röm 1,7

Wissen lassen will Paulus die philippischen Christen, die Geschwister, dass seine Lage eher zum Fortschritt des Evangeliums geführt hat: Phil 1,12

so dass seine Fesseln in Christus im ganzen Prätorium und bei allen übrigen bekannt geworden sind: Phil 1,13

und die Mehrheit der Geschwister – im Herrn seinen Fesseln vertrauend – immer mehr wagt, das Wort zu verkünden: Phil 1,14

Paulus bittet Philemon für sein Kind, das er in den Fesseln gezeugt hat: Onesimus, der Philemon einst unnütz war, jetzt aber Philemon und Paulus nützlich ist: Phlm 10

Paulus hätte Onesimus gerne bei sich behalten, damit dieser ihm an Philemons Stelle in den Fesseln des Evangeliums diene: Phlm 13


Paulus zu den ephesischen Gemeindeältesten: „Und nun, siehe, reise ich als ein vom Geist Gebundener nach Jerusalem, ohne zu wissen, was mir dort widerfahren wird, außer dass mir der heilige Geist von Stadt zu Stadt bezeugt, dass Fesseln und Drangsale auf mich warten.“: Apg 20,23

Paulus: „Glaubst du, König Agrippa, den Propheten? Ich weiß, dass du glaubst.“: Apg 26,27

Agrippa aber zu Paulus: „Wenig fehlt, und du bringst mich dazu, mich als Christ auszugeben.“: Apg 26,28

Darauf Paulus: „Ich möchte Gott wohl bitten, dass über kurz oder lang nicht nur du, sondern alle meine heutigen Zuhörer so werden, wie ich bin, abgesehen von diesen Fesseln.“: Apg 26,29


jemanden gefesselt zu einem bestimmten Ort führen


Saulus aber, der noch immer Drohung und Mord gegen die Jünger des Herrn schnaubte, ging zum Hohenpriester und erbat von ihm Briefe nach Damaskus an die Synagogen, damit er, wenn er Anhänger des Weges fände – Männer wie auch Frauen -, sie gefesselt nach Jerusalem führe: Apg 9,2

Paulus hielt sich einige Tage bei den Jüngern in Damaskus auf und predigte sogleich in den Synagogen Jesus, dass dieser der Sohn Gottes ist: Apg 9,20

Es gerieten aber alle, die es hörten, außer sich und sagten: „Ist das nicht der, der in Jerusalem die zugrunde richtete, die diesen Namen anrufen, und dazu hierher gekommen ist, dass er sie gefesselt zu den Hohenpriestern führe?“: Apg 9,21


Lösen von Fesseln von Gefangenen


Um Mitternacht aber beteten Paulus und Silas im Gefängnis und lobsangen Gott; und die Gefangenen hörten ihnen zu: Apg 16,25

Da gab es auf einmal ein starkes Erdbeben, so dass die Grundmauern des Gefängnisses wankten. Und sogleich öffneten sich alle Türen und die Fesseln aller lösten sich: Apg 16,26


die Fesseln abnehmen


Da der Tribun aber mit Gewissheit erfahren wollte, weshalb Paulus von den Juden angeklagt wurde, nahm er ihm am folgenden Tag die Fesseln ab und befahl den Hohenpriestern und dem ganzen Hohen Rat sich zu versammeln. Und er führte Paulus hinunter und stellte ihn vor sie: Apg 22,30