Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz G

Stichwortregister / Konkordanz Gefallen

Gefallen



[1] Wohlgefallen

[2] Handlung, mit der man jemandem uneigennützig einen Dienst erweist



Gott / Jesus Christus gefallen


die Thessalonicher Christen haben von Paulus empfangen, wie sie leben und Gott gefallen sollen: 1 Thess 4,1

Der Unverheiratete sorgt sich um die Sache des Herrn, wie er dem Herrn gefalle: 1 Kor 7,32

Die aber im Fleische sind, können Gott nicht gefallen: Röm 8,8


zu gefallen suchen


So, wie Paulus von Gott als würdig erachtet worden ist, mit dem Evangelium betraut zu werden, so redet er: nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der die Herzen der Menschen prüft: 1 Thess 2,4

Sucht Paulus denn jetzt Menschen zu gewinnen oder Gott? Oder sucht er Menschen zu gefallen? Wenn er noch Menschen gefallen wollte, wäre er nicht Christi Knecht: Gal 1,10


dem Ehepartner gefallen


Der Verheiratete sorgt sich um die Dinge der Welt, wie er seiner Frau gefalle; und so ist er gespalten: 1 Kor 7,33

Die Verheiratete sorgt sich um die Dinge der Welt, wie sie ihrem Mann gefalle: 1 Kor 7,34


zu Gefallen leben


Die korinthischen Gemeindeglieder sollen keinen Anstoß erregen, weder bei Juden noch bei Griechen noch bei der Gemeinde Gottes, so wie auch Paulus allen in allem zu Gefallen lebt, indem er nicht seinen eigenen Nutzen sucht, sondern den der vielen, damit sie gerettet werden: 1 Kor 10,33


dem Nächsten gefallen


Jeder von den Christen soll dem Nächsten gefallen, zum Guten auf Erbauung hin: Röm 15,2

Denn auch Christus war nicht selbstgefällig, sondern wie geschrieben steht: „Die Schmähungen derer, die dich schmähen, sind auf mich gefallen.“: Röm 15,3


wer oder was Gott nicht gefällt


Juden: 1 Thess 2,15

die im Fleische sind: Röm 8,8


einen Gefallen tun


Als zwei Jahre um waren, erhielt Felix Porcius Festus als Nachfolger. Und weil Felix den Juden einen Gefallen tun wollte, ließ er Paulus als Gefangenen zurück: Apg 24,27

Festus aber, der den Juden einen Gefallen tun wollte, erwiderte dem Paulus: „Bist du damit einverstanden, nach Jerusalem hinaufzuziehen und dich dort wegen dieser Dinge von mir richten zu lassen?“: Apg 25,9


jemandem gefallen


Zu jener Zeit aber legte der König Herodes Hand an, um einige von der Gemeinde zu misshandeln: Apg 12,1

Er tötete Jakobus, den Bruder des Johannes, mit dem Schwert: Apg 12,2

Als er sah, dass es den Juden gefiel, ließ er auch Petrus festnehmen; es waren gerade die Tage der ungesäuerten Brote: Apg 12,3