Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz K

Stichwortregister / Konkordanz Kraft

Kraft



[1] Fähigkeit zu wirken; (geistige oder körperliche Stärke)

[2] etwas den Dingen Innewohnendes (heilende Kraft)

[3] Arbeitskraft

[4] Physik: den Bewegungszustand eines Körpers ändernde Größe



kräftig werden


das Zeugnis von Christus ist in den korinthischen Gemeindegliedern kräftig geworden: 1 Kor 1,6


wieder zu Kräften kommen


Und Paulus nahm Speise zu sich und kam wieder zu Kräften: Apg 9,19a


mit Kraft salben


Petrus sprach: "Das Wort, das er den Kindern Israels sandte, indem er Frieden verkündigen ließ durch Jesus Christus – dieser ist aller Herr -: Apg 10,36

kennt ihr; das Geschehen, das sich durch ganz Judäa hin zugetragen hat, angefangen von Galiläa nach der Taufe, die Johannes verkündigte: Apg 10,37

Jesus von Nazareth, wie Gott ihn mit heiligem Geist und mit Kraft gesalbt hat, der umherzog, Gutes tat und alle heilte, die vom Teufel unterjocht waren, weil Gott mit ihm war.": Apg 10,38


in Kraft


Paulus weiß um die Erwählung der Thessalonicher Christen, dass sein Evangelium nicht allein im Wort zu ihnen kam, sondern ebenso in Kraft und in heiligem Geist und in großer Gewissheit: 1 Thess 1,5

Wort und Predigt des Paulus geschahen in Korinth nicht in überredenden Weisheitsworten, sondern in Erweisung des Geistes und der Kraft: 1 Kor 2,4

Gesät wird in Schwachheit, auferweckt wird in Kraft: 1 Kor 15,43

Der Gott der Hoffnung aber soll die römischen Christen mit aller Freude und Frieden im Glauben erfüllen, auf dass sie an Hoffnung überreich werden in der Kraft des heiligen Geistes: Röm 15,13


Gottes Kraft


Das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, eine Torheit; den Christen aber, die gerettet werden, ist es Gottes Kraft: 1 Kor 1,18

Denen, die zum Glauben berufen (und bereits gläubig geworden) sind, Juden wie Griechen, verkündigt Paulus Christus als Gottes Kraft und Gottes Weisheit: 1 Kor 1,24

Der Glaube soll nicht auf Menschenweisheit bestehen, sondern auf Gottes Kraft: 1 Kor 2,5

Paulus erweist sich in allem als Gottes Diener, in viel Ausdauer, in Bedrängnissen, in Nöten, in Ängsten, in Schlägen, in Gefangenschaften, in Unruhen, in Mühen, in schlaflosen Nächten, im Fasten, in Lauterkeit, in Erkenntnis, in Langmut, in Güte, im heiligen Geist, in ungeheuchelter Liebe, in dem Wort der Wahrheit, in der Kraft Gottes; mit den Waffen der Gerechtigkeit zur Rechten und zur Linken, unter Ehre und Schande, unter Schmähung und Lobrede; als Verführer und doch Wahrhaftiger, als Unbekannter und doch genau Bekannter, als Sterbender und doch - siehe, Paulus lebt! - als Gezüchtigter und nicht Getöteter, als Betrübter, der sich aber allezeit freut, als Armer, der viele reich macht, als solcher, der nichts hat und doch alles besitzt: 2 Kor 6,7

Christus wurde zwar aus Schwachheit gekreuzigt, aber er lebt aus Gottes Kraft; so ist auch Paulus schwach in ihm, aber den korinthischen Gemeindegliedern gegenüber wird Paulus mit ihm aus Gottes Kraft leben: 2 Kor 13,4

Wer bist du, dass du einen fremden Haussklaven richten könntest? Dem eigenen Herrn steht oder fällt er; er wird jedoch stehen bleiben, denn der Herr hat die Kraft, ihn aufrecht zu halten: Röm 14,4


Kraft von Gott


Paulus hat das leuchtende Evangelium von der Herrlichkeit Christi als Schatz in Tongefäßen, damit das Übermaß der Kraft von Gott sei und nicht aus Paulus selbst: 2 Kor 4,7


Kraft des Geistes Gottes


Paulus wird sich nicht herausnehmen, von etwas zu sprechen, was nicht Christus durch ihn gewirkt hat zum Gehorsam der Heiden, mit Wort und Tat, durch die Kraft von Zeichen und Wundern, durch die Kraft des Geistes Gottes: Röm 15,19


Jesu Kraft


Im Namen des Herrn Jesus sollen die korinthischen Gemeindeglieder, wenn sie sich versammelt haben und der Geist des Paulus samt der Kraft des Herrn Jesus bei ihnen ist, den, der die Frau seines Vaters hat, dem Satan übergeben: 1 Kor 5,4

Der Herr hat zu Paulus gesagt: „Meine Gnade ist für dich genug; denn die Kraft wird in Schwachheit vollendet.“ Darum will sich Paulus sehr gern seiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei ihm wohne: 2 Kor 12,9

Das Bürgerrecht von Paulus und den Christen, die dem von ihm verkündigten Evangelium folgen, ist in den Himmeln, von woher die Christen auch als Retter den Herrn Jesus Christus erwarten, der ihren Leib der Niedrigkeit verwandeln wird in die Gestalt seines Leibes der Herrlichkeit, entsprechend der Kraft, mit der er sich auch alle Dinge zu unterwerfen vermag.: Phil 3,21


Kraft der Aufgeblähten


Paulus wird aber, wenn der Herr will, recht bald zu den korinthischen Gemeindegliedern kommen und wird dann nicht die Rede der Aufgeblähten, sondern ihre Kraft erkennen: 1 Kor 4,19


Gottes Königsherrschaft erweist sich in Kraft


Nicht in Rede erweist sich die Königsherrschaft Gottes, sondern in Kraft: 1 Kor 4,20


Wunderkraft


Und zwar hat Gott in der Gemeinde eingesetzt die einen erstens als Apostel, zweitens als Propheten, drittens als Lehrer; dann kommen Wunderkräfte, dann Heilungsgaben, Hilfeleistungen, Leitungsaufgaben, mancherlei Arten von Zungenreden: 1 Kor 12,28

Sind etwa alle Apostel? Etwa alle Propheten? Etwa alle Lehrer? Besitzen etwa alle Wunderkräfte?: 1 Kor 12,29

Paulus wird sich nicht herausnehmen, von etwas zu sprechen, was nicht Christus durch ihn gewirkt hat zum Gehorsam der Heiden, mit Wort und Tat, durch die Kraft von Zeichen und Wundern, durch die Kraft des Geistes Gottes: Röm 15,19


Kraft eines bösen Geistes


Da stürzte sich der Mensch, in dem der böse Geist war, auf die sieben Söhne des Hohenpriesters Skeuas, überwältigte sie alle und ließ sie seine Kraft spüren, so dass sie nackt und verwundet aus jenem Haus flohen: Apg 19,16


kraftvoller Brief


Dass Paulus ja nicht den Anschein erwecke, er wolle die korinthischen Gemeindeglieder durch die Briefe einschüchtern: 2 Kor 10,9

Denn seine Briefe, so sagt man, sind zwar wuchtig und kraftvoll, aber sein leibliches Auftreten ist schwächlich und seine Rede kläglich: 2 Kor 10,10


nach Kräften


Nach Kräften - Paulus bezeugt es: sogar über ihr Vermögen! - haben die Gemeinden Makedoniens freiwillig gegeben und haben Paulus mit viel Zureden um das Gnaden- und Gemeinschaftswerk der Unterstützung für die Heiligen gebeten: 2 Kor 8,3


über seine Kraft hinaus


Noch hat die korinthischen Gemeindeglieder keine andere Versuchung getroffen als nur menschliche. Gott aber ist treu; er wird nicht zulassen, dass die korinthischen Gemeindeglieder über ihre Kraft hinaus versucht werden, sondern mit der Versuchung auch den Ausweg schaffen, dass sie sie ertragen können: 1 Kor 10,13

Paulus will die korinthischen Gemeindeglieder nicht in Unkenntnis lassen über seine Bedrängnis, die ihm in Asien widerfahren ist, dass er im Übermaß über seine Kraft hinaus belastet wurde, so dass er sogar am Leben verzweifelte: 2 Kor 1,8


Vollendung der Kraft in Schwachheit


Der Herr hat zu Paulus gesagt: „Meine Gnade ist für dich genug; denn die Kraft wird in Schwachheit vollendet.“ Darum will sich Paulus sehr gern seiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei ihm wohne: 2 Kor 12,9


kraft


Die verheiratete Frau ist kraft Gesetzes an den Mann nur zu dessen Lebzeiten gebunden. Wenn aber der Mann stirbt, dann ist sie vom Gesetz des Mannes entbunden: Röm 7,2

Als Apollos aber nach Achaia weiterziehen wollte, ermunterten ihn die Geschwister dazu und schrieben an die Jünger dort, sie möchten ihn aufnehmen. Er war nach seiner Ankunft denen, die kraft der Gnade zum Glauben gekommen waren, eine große Hilfe: Apg 18,27


außer Kraft setzen


Das aber sagt Paulus: Ein Testament, das von Gott zuvor für rechtskräftig erklärt worden ist, kann das 430 Jahre später erlassene Gesetz nicht außer Kraft setzen, sodass es die Verheißung zunichte machen könnte: Gal 3,17

Setzt Paulus nun das Gesetz außer Kraft durch den Glauben? Mitnichten! Er richtet vielmehr das Gesetz auf!: Röm 3,31

Nicht durch das Gesetz wurde die Verheißung Abraham oder seinem Samen zuteil, dass er der Erbe der Welt sein solle, sondern durch Glaubensgerechtigkeit: Röm 4,13

Wenn nämlich die aus dem Gesetz Erben sind, ist der Glaube entleert und die Verheißung außer Kraft gesetzt: Röm 4,14