Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz A

Stichwortregister / Konkordanz Ankunft

Ankunft



das Eintreffen einer Person oder Verkehrsmittels an einem bestimmten Ort



Ankunft des Petrus


Da aber Lydda nahe bei Joppe liegt, sandten die Jünger, als sie hörten, dass Petrus dort sei, zwei Männer zu ihm mit der Bitte: „Zögere nicht, zu uns herüber zu kommen!“: Apg 9,38

Da machte sich Petrus auf und ging mit ihnen. Als er angekommen war, führte man ihn in das Obergemach. Und alle Witwen traten zu ihm, weinten und zeigten Unter- und Oberkleider, die die „Gazelle“ gemacht hatte, als sie noch bei ihnen war: Apg 9,39


Ankunft des Paulus


In Salamis angekommen, verkündigten Saulus und Barnabas das Wort Gottes in den Synagogen der Juden. Sie hatten auch Johannes als Gehilfen mit sich: Apg 13,5

Als Paulus und Barnabas in Antiochia angekommen waren und die Gemeinde versammelt hatten, berichteten sie, was alles Gott mit ihnen getan und dass er den Heiden eine Glaubenstür geöffnet hatte: Apg 14,27

Diejenigen nun, die von antiochenischen Gemeindegliedern fortgeleitet worden waren (u. a. Paulus), zogen durch Phönizien und Samarien, berichteten von der Bekehrung der Heiden und machten damit allen Geschwistern eine große Freude: Apg 15,3

In Jerusalem angekommen, wurden sie von der Gemeinde, den Aposteln und den Ältesten empfangen und berichteten, was alles Gott mit ihnen getan hatte: Apg 15,4

Die Geschwister aber schickten sofort bei Nacht Paulus und Silas nach Beröa weiter. Als sie dort ankamen, begaben sie sich in die Synagoge der Juden: Apg 17,10

Die Verschwörer gingen zu den Hohepriestern und Ältesten und sagten: „Wir haben uns mit einem Eid geschworen, nichts zu kosten, bis wir Paulus getötet haben: Apg 23,14

So werdet nun ihr samt dem Hohen Rat bei dem Tribun vorstellig, damit er ihn zu euch herabführt, als wolltet ihr seine Sache noch genauer untersuchen! Wir aber halten uns bereit, ihn umzubringen, noch ehe er eintrifft.“: Apg 23,15

Als wir in Jerusalem ankamen, nahmen uns die Jünger freudig auf: Apg 21,17


Ankunft des Barnabas


Als Barnabas in Antiochia ankam und die Gnade Gottes sah, freute er sich und ermahnte alle, mit Herzensentschluss beim Herrn zu verharren: Apg 11,23

In Salamis angekommen, verkündigten Saulus und Barnabas das Wort Gottes in den Synagogen der Juden. Sie hatten auch Johannes als Gehilfen mit sich: Apg 13,5

Als Paulus und Barnabas in Antiochia angekommen waren und die Gemeinde versammelt hatten, berichteten sie, was alles Gott mit ihnen getan und dass er den Heiden eine Glaubenstür geöffnet hatte: Apg 14,27

Diejenigen nun, die von antiochenischen Gemeindegliedern fortgeleitet worden waren (u. a. Barnabas), zogen durch Phönizien und Samarien, berichteten von der Bekehrung der Heiden und machten damit allen Geschwistern eine große Freude: Apg 15,3

In Jerusalem angekommen, wurden sie von der Gemeinde, den Aposteln und den Ältesten empfangen und berichteten, was alles Gott mit ihnen getan hatte: Apg 15,4


Ankunft des Titus


Der, der die Niedrigen tröstet, hat Paulus in Makedonien in der Bedrängnis getröstet, Gott, durch die Ankunft des Titus; nicht nur durch seine Ankunft, sondern auch durch den Trost, mit dem er bei den korinthischen Gemeindegliedern getröstet worden war; denn er erzählte Paulus von deren Sehnsucht, deren Wehklagen, deren eifrigen Eintreten für Paulus, sodass er sich noch mehr freute: 2 Kor 7,7


Ankunft des Silas


Die Geschwister aber schickten sofort bei Nacht Paulus und Silas nach Beröa weiter. Als sie dort ankamen, begaben sie sich in die Synagoge der Juden: Apg 17,10


Ankunft des Apollos


Als Apollos aber nach Achaia weiterziehen wollte, ermunterten ihn die Geschwister dazu und schrieben an die Jünger dort, sie möchten ihn aufnehmen. Er war nach seiner Ankunft denen, die kraft der Gnade zum Glauben gekommen waren, eine große Hilfe: Apg 18,27


Ankunft einiger Leute von Jakobus


Bevor einige Leute von Jakobus eintrafen, pflegte Kephas mit den Heidenchristen zu essen. Als sie aber eingetroffen waren, verstellte er sich und sonderte sich ab, weil er sich vor denen aus der Beschneidung fürchtete: Gal 2,12


Ankunft der Ankläger des Paulus


Die Reiter kamen nach Cäsarea hinein, übergaben dem Prokurator den Brief und führten ihm auch Paulus vor: Apg 23,33

Nachdem er gelesen und auf die Frage, aus welcher Provinz er sei, erfahren hatte, dass er aus Kilikien sei: Apg 23,34

sagte er: „Ich werde dich verhören, sobald auch deine Ankläger angekommen sind.“ Er gab Befehl, ihn im Prätorium des Herodes in Gewahrsam zu halten: Apg 23,35


gelangen nach / erreichen


Und von Sidon stachen wir wieder in See und segelten, weil wir Gegenwind hatten, im Windschatten von Zypern weiter, durchsegelten das Meer bei Kilikien und Pamphylien und gelangten nach Myra in Lykien: Apg 27,5

Da der Hafen zum Überwintern ungeeignet war, fasste die Mehrheit den Beschluss, von dort abzufahren, um wenn irgend möglich nach Phönix zu gelangen, einem Hafen von Kreta, der gegen Südwest und Nordwest offen liegt, und dort zu überwintern: Apg 27,12

Und als wir nach Syrakus kamen, blieben wir drei Tage da: Apg 28,12

Von dort fuhren wir an der Küste entlang und kamen nach Rhegion. Und da nach einem Tag Südwind aufkam, erreichten wir innerhalb von zwei Tagen Puteoli: Apg 28,13

wo wir Geschwister antrafen und von ihnen gebeten wurden, sieben Tage bei ihnen zu verweilen. Und so kamen wir nach Rom: Apg 28,14