Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz F

Stichwortregister / Konkordanz Führung

Führung



[1] das Geführtwerden

[2] die Leitung einer Organisation, Vereinigung oder Bewegung

[3] das Zeigen und Erklären von Sehenswürdigkeit (touristisch)



führende Männer

Auf die Worte des Jakobus hin beschlossen die Apostel und die Ältesten samt der ganzen Gemeinde, aus ihrer Mitte ausgewählte Männer zusammen mit Paulus und Barnabas nach Antiochia zu senden, nämlich Judas, Barsabbas genannt, und Silas, führende Männer unter den Geschwistern: Apg 15,22


Jesus Christus zuführen


Paulus eifert um die korinthischen Gemeindeglieder mit Gotteseifer; er hat sie nämlich mit einem einzigen Mann verlobt, um sie als eine reine Jungfrau Christus zuzuführen: 2 Kor 11,2


jemanden zu einem bestimmten Ort führen


Saulus aber, der noch immer Drohung und Mord gegen die Jünger des Herrn schnaubte, ging zum Hohenpriester und erbat von ihm Briefe nach Damaskus an die Synagogen, damit er, wenn er Anhänger des Weges fände – Männer wie auch Frauen -, sie gefesselt nach Jerusalem führe: Apg 9,2

Paulus hielt sich einige Tage bei den Jüngern in Damaskus auf und predigte sogleich in den Synagogen Jesus, dass dieser der Sohn Gottes ist: Apg 9,20

Es gerieten aber alle, die es hörten, außer sich und sagten: „Ist das nicht der, der in Jerusalem die zugrunde richtete, die diesen Namen anrufen, und dazu hierher gekommen ist, dass er sie gefesselt zu den Hohenpriestern führe?“: Apg 9,21

Da aber Lydda nahe bei Joppe liegt, sandten die Jünger, als sie hörten, dass Petrus dort sei, zwei Männer zu ihm mit der Bitte: „Zögere nicht, zu uns herüber zu kommen!“: Apg 9,38

Da machte sich Petrus auf und ging mit ihnen. Als er angekommen war, führte man ihn in das Obergemach. Und alle Witwen traten zu ihm, weinten und zeigten Unter- und Oberkleider, die die „Gazelle“ gemacht hatte, als sie noch bei ihnen war: Apg 9,39

Paulus redete nun in der Synagoge mit den Juden und den Gottesfürchtigen und täglich auf dem Marktplatz zu den gerade Anwesenden: Apg 17,17

Dabei gerieten auch einige der epikureischen und stoischen Philosophen mit ihm aneinander. Die einen sagten: „Was will denn wohl dieser Schwätzer sagen?“ Die anderen: „Ein Verkündiger fremder Gottheiten scheint er zu sein“, weil er Jesus und die Auferstehung verkündigte: Apg 17,18

Da nahmen sie ihn mit, führten ihn zum Areopag und sagten: „Können wir wohl erfahren, was das für eine neue Lehre ist, die von dir vertreten wird?: Apg 17,19

Als aber Gallio Prokonsul von Achaia war, erhoben sich die Juden einmütig gegen Paulus und führten ihn vor den Richterstuhl und sprachen: „Der hier verführt die Leute, gesetzwidrig Gott zu verehren!“: Apg 18,12

Und Paulus sprach: „Ich bin ein jüdischer Mann, geboren in Tarsus in Kilikien, doch aufgewachsen in dieser Stadt, zu den Füßen des Gamaliel aufs Genaueste im väterlichen Gesetz unterwiesen. Ich war ein Eiferer für Gott, wie ihr alle es heute noch seid: Apg 22,3

Ich habe diesen Weg bis auf den Tod verfolgt, indem ich Männer und Frauen fesselte und in Gefängnisse einlieferte: Apg 22,4

wie mir auch der Hohepriester und der ganze Ältestenrat bestätigen kann. Von ihnen habe ich sogar Briefe an die Geschwister erhalten und bin nach Damaskus gereist, um auch die, die sich dort aufhielten, gefesselt nach Jerusalem zu führen, damit sie bestraft würden.“: Apg 22,5

Die Soldaten übernahmen nun Paulus, wie ihnen befohlen war, und führten ihn bei Nacht nach Antipatris: Apg 23,31


jemanden zu jemandem hinführen


Barnabas nahm sich des Paulus an und führte ihn zu den Aposteln und erzählte ihnen, wie er auf dem Wege den Herrn gesehen und dass er zu ihm geredet habe und wie er in Damaskus unerschrocken im Namen Jesu aufgetreten sei: Apg 9,27

Nach diesen Tagen rüsteten wir zum Aufbruch und zogen nach Jerusalem hinauf: Apg 21,15

Es kamen auch einige Jünger aus Cäsarea mit uns. Sie führten uns zu einem gewissen Mnason, einem Zyprioten, einem Jünger der ersten Stunde, bei dem wir zu Gast sein sollten: Apg 21,16


jemanden abführen


Als es aber Tag geworden war, herrschte unter den Soldaten nicht geringe Aufregung, was wohl mit Petrus geschehen sei: Apg 12,18

Herodes aber ließ ihn suchen und fand ihn nicht, verhörte die Wachen und befahl, sie abzuführen. Dann ging er von Judäa nach Cäsarea hinab, wo er verweilte: Apg 12,19

Da trat der Tribun heran, nahm Paulus fest und befahl, ihn mit zwei Ketten zu fesseln. Und er erkundigte sich, wer er denn sei und was er getan habe: Apg 21,33

In der Menge riefen ihm die einen dies zu, die anderen das. Weil er wegen des Lärms den Sachverhalt nicht klären konnte, befahl er, ihn in die Kaserne abzuführen: Apg 21,34


jemanden vor jemanden führen


Und einige von den Juden ließen sich überzeugen und schlossen sich Paulus und Silas an, auch von den gottesfürchtigen Griechen eine große Menge und von den vornehmen Frauen nicht wenige: Apg 17,4

Da wurden die Juden eifersüchtig, holten sich einige üble Burschen, die auf dem Marktplatz herumlungerten, rotteten sich zusammen und stifteten in der Stadt Unruhe. Sie zogen zum Haus des Jason und suchten Paulus und Silas vor das Volk zu führen: Apg 17,5

Als sie sie aber nicht fanden, schleppten sie Jason und einige Geschwister vor die Stadtobersten und riefen: „Die die ganze Welt in Aufruhr versetzt haben, die sind jetzt hier!: Apg 17,6

Jason hat sie bei sich unterkommen lassen. Und diese Leute verstoßen alle gegen die Verordnungen des Kaisers, indem sie behaupten, ein anderer sei König, nämlich Jesus.“: Apg 17,7

Die Reiter kamen nach Cäsarea hinein, übergaben dem Prokurator den Brief und führten ihm auch Paulus vor: Apg 23,33


an der Hand führen


Saulus aber, der auch Paulus heißt, blickte den Magier Barjesus von heiligem Geist erfüllt fest an und sprach: „Du Ausbund von Hinterlist und Bosheit, Ausgeburt des Teufels, Feind aller Gerechtigkeit, willst du nicht damit aufhören, die geraden Wege des Herrn krumm zu machen?: Apg 13,10

Und nun, siehe: Die Hand des Herrn kommt über dich und du wirst blind werden und eine Zeit lang die Sonne nicht sehen.“ Und sogleich fiel Dunkel und Finsternis auf ihn und umhertappend suchte er welche, die ihn an der Hand führten. Apg 13,11

Paulus zur Volksmenge: „Die bei mir waren, sahen zwar das Licht, aber die Stimme dessen, der mit mir redete, hörten sie nicht: Apg 22,9

Da sagte ich: ‚Was soll ich tun, Herr?‘ Der Herr aber sprach zu mir: ‚Steh auf und geh nach Damaskus! Dort wird mit dir über alles geredet werden, was dir zu tun bestimmt ist.‘: Apg 22,10

Da ich aber wegen des Glanzes jenes Lichtes nicht mehr sehen konnte, wurde ich von denen, die bei mir waren, an der Hand geführt und kam nach Damaskus.“: Apg 22,11


hinausführen


Petrus aber klopfte weiter an. Als die im Hause der Maria Versammelten öffneten, sahen sie ihn und konnten es nicht fassen: Apg 12,16

Da hieß er sie mit einer Handbewegung schweigen und erzählte ihnen, wie der Herr ihn aus dem Gefängnis herausgeführt hatte, und sprach: „Meldet dies dem Jakobus und den Brüdern!“ Dann ging er hinaus und begab sich an einen anderen Ort: Apg 12,17


hineinführen


Saulus aber richtete sich von der Erde auf. Als sich aber seine Augen öffneten, sah er nichts. Da nahmen ihn die Männer, die mit ihm reisten, an der Hand und führten ihn nach Damaskus hinein: Apg 9,8

Als man Paulus gerade in die Kaserne hineinführen wollte, spricht er zu dem Tribun: „Ist es mir erlaubt, dir etwas zu sagen?“ Der erwiderte: „Du kannst Griechisch?: Apg 21,37

Dann bist du also nicht der Ägypter, der vor diesen Tagen einen Aufstand angezettelt und die viertausend Männer der Sikarier in die Wüste hinausgeführt hat?“: Apg 21,38

Als sie (= die jüdische Volksmenge) aber schrien, ihre Oberkleider abwarfen und Staub in die Luft schleuderten, gab der Tribun den Befehl, Paulus in die Kaserne hinein zu führen, und ordnete an, man solle ihn unter Geißelhieben verhören, um so herauszufinden, aus welchem Grund sie so gegen ihn schrien: Apg 22,24


hinaufführen


Paulus und Silas redeten das Wort Gottes zu dem Gefängniswärter samt allen, die in seinem Haus waren: Apg 16,32

Und er nahm sie in jener Nachtstunde bei sich auf und wusch ihnen die Striemen ab; und er ließ sich und alle seine Angehörigen sogleich taufen: Apg 16,33

Dann führte er sie in das Haus hinauf, bewirtete sie und jubelte mit seinem ganzen Haus darüber, dass er zum Glauben an Gott gekommen war: Apg 16,34


hinunterführen


Da der Tribun aber mit Gewissheit erfahren wollte, weshalb Paulus von den Juden angeklagt wurde, nahm er ihm am folgenden Tag die Fesseln ab und befahl den Hohenpriestern und dem ganzen Hohen Rat sich zu versammeln. Und er führte Paulus hinunter und stellte ihn vor sie: Apg 22,30

Der Sohn der Schwester des Paulus aber sagte zum Tribun: „Die Juden sind übereingekommen, dich zu bitten, Paulus morgen zum Hohen Rat hinunter zu führen, als wolle er etwas Genaueres über ihn erfahren: Apg 23,20

Glaube du ihnen nur nicht! Es lauern ihm nämlich mehr als vierzig Mann von ihnen auf, die sich geschworen haben, weder zu essen noch zu trinken, bis sie ihn ermordet haben. Und schon jetzt halten sie sich bereit und erwarten die Zusage von dir.“: Apg 23,21

Und der Tribun schrieb einen Brief mit dem folgenden Inhalt: Apg 23,25

„Claudius Lysias an den erlauchten Prokurator Felix. Sei gegrüßt!: Apg 23,26

Dieser Mann war von den Juden ergriffen worden und drohte von ihnen umgebracht zu werden. Da bin ich mit der Truppe eingeschritten und habe ihn befreit. Ich hatte nämlich erfahren, dass er ein Römer ist: Apg 23,27

Und weil ich den Grund ermitteln wollte, weshalb sie ihn beschuldigten, führte ich ihn vor ihren Hohen Rat hinab.“: Apg 23,28


hinausführen


„Der Gott dieses Volkes Israel hat unsere Vorfahren erwählt, hat das Volk in der Fremde im Land Ägypten erhöht und sie mit hoch erhobenem Arm aus ihm herausgeführt“: Apg 13,17

Dann führte der Gefängniswärter Paulus und Silas aus dem Gefängnis hinaus und sprach: „Ihr Herren, was muss ich tun, damit ich gerettet werde?“: Apg 16,30

Sie aber sprachen: „Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst gerettet werden, du und dein Haus.“: Apg 16,31

Als man Paulus gerade in die Kaserne hineinführen wollte, spricht er zu dem Tribun: „Ist es mir erlaubt, dir etwas zu sagen?“ Der erwiderte: „Du kannst Griechisch?: Apg 21,37

Dann bist du also nicht der Ägypter, der vor diesen Tagen einen Aufstand angezettelt und die viertausend Männer der Sikarier in die Wüste hinausgeführt hat?“: Apg 21,38

Als aber ein großer Tumult entstand, befürchtete der Tribun, Paulus könnte von den Mitgliedern des Hohen Rates zerrissen werden, und befahl der Truppe herabzukommen, ihn rasch aus ihrer Mitte herauszuführen und in die Kaserne zu bringen: Apg 23,10


zusammengeführt werden


Barnabas aber ging nach Tarsus, um Saulus aufzusuchen: Apg 11,25

Und als er ihn gefunden hatte, brachte er ihn nach Antiochia. So ergab es sich, dass die beiden ein ganzes Jahr in der Gemeinde zusammengeführt wurden und eine stattliche Zahl von Menschen lehrten und dass man in Antiochia zum ersten Mal die Jünger „Christen“ nannte: Apg 11,26


ein Tor führt in die Stadt


Und Petrus ging hinaus und folgte dem Engel und wusste nicht, dass es Wirklichkeit war, was durch den Engel geschah; er meinte vielmehr, ein Traumgesicht zu sehen: Apg 12,9

Als sie aber durch die erste und die zweite Wache gegangen waren, kamen sie an das Eisentor, das in die Stadt führte; dieses öffnete sich ihnen von selbst und sie traten hinaus und gingen eine Straße weit, und sogleich schied der Engel von ihm: Apg 12,10