Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz G

Stichwortregister / Konkordanz Gehorsam

Gehorsam



widerspruchsloses Befolgen von Aufforderungen oder Befehlen einer Autorität



als Sklave gehorchen


Wissen die römischen Christen nicht: Wem sie sich als Sklaven zum Gehorsam zur Verfügung stellen -, sie sind Sklaven dessen, dem sie gehorchen, entweder der Sünde zum Tode oder des Gehorsams zur Gerechtigkeit?: Röm 6,16


in Gehorsam


Wegen der eingeschleusten Falschbrüder, die sich in die Jerusalemer Gemeindeversammlung eingeschlichen hatten, um die Freiheit, die die Christen in Christus Jesus haben, zu belauern, damit sie die Christen versklaven könnten, denen hat Paulus sich keinen Augenblick in Gehorsam gefügt, damit die Wahrheit des Evangeliums bei den galatischen Christen bestehen bleibe: Gal 2,5


den Begierden gehorchen


Es soll nicht mehr die Sünde in dem sterblichen Leibe der römischen Christen herrschen, um seinen Begierden zu gehorchen: Röm 6,12


Gehorsam gegenüber einer nichtpaulinischen Lehre


Aber Gott sei Dank: Die römischen Christen waren wohl Sklaven der Sünde, haben von Herzen der Prägeform der Lehre gehorcht, der sie ausgeliefert waren: Röm 6,17


Gehorsam gegenüber Gott / Jesus Christus


Wenn aber jemand Kummer bereitet hat, so hat er nicht so sehr Paulus Kummer bereitet, sondern - um nicht zu viel zu sagen - teilweise allen korinthischen Gemeindegliedern: 2 Kor 2,5

Ausreichend ist für solch einen die Strafe, die von der Mehrheit unter den korinthischen Gemeindegliedern auferlegt wurde: 2 Kor 2,6

sodass sie im Gegenteil lieber verzeihen und trösten sollen, damit dieser nicht womöglich von dem übermäßigen Kummer verschlungen wird: 2 Kor 2,7

Deshalb ermahnt Paulus die korinthischen Gemeindeglieder, dem bekümmernden Gemeindeglied gegenüber Liebe zu beschließen: 2 Kor 2,8

Denn darum hat Paulus ihnen ja geschrieben, dass er ihre Bewährung erkennt, ob sie in jeder Hinsicht gehorsam sind: 2 Kor 2,9

Die Waffen des Kampfes des Paulus sind nicht fleischlich, sondern mächtig durch Gott zur Zerstörung von Bollwerken: Er zerstört damit Vernünfteleien und alles Hochragende, das sich gegen die Erkenntnis Gottes erhebt, und nimmt alles Denken gefangen in den Gehorsam gegen Christus: 2 Kor 10,5

und Paulus ist bereit, allen Ungehorsam zu strafen, sobald der Gehorsam der korinthischen Gemeindeglieder vollendet ist: 2 Kor 10,6

Denn wie durch den Ungehorsam des einen Menschen die Vielen zu Sündern gemacht wurden, so werden auch durch den Gehorsam des Einen die Vielen zu Gerechten gemacht werden: Röm 5,19

Wegen Christi gehorsamer Selbstentäußerung und Selbsterniedrigung sowie dessen anschließender Erhöhung durch Gott sollen die philippischen Christen, Paulus‘ Geliebte, wie sie immer gehorsam waren, nicht nur in Paulus‘ Anwesenheit, sondern vielmehr jetzt in seiner Abwesenheit, - ihr Heil mit Furcht und Zittern bewirken: Phil 2,12

Da Paulus dem Gehorsam von Philemon vertraut, hat er Philemon geschrieben, und er weiß, dass dieser noch mehr tun wird, als Paulus sagt: Phlm 21


Gehorsam gegenüber Paulus


Wenn aber jemand Kummer bereitet hat, so hat er nicht so sehr Paulus Kummer bereitet, sondern - um nicht zu viel zu sagen - teilweise allen korinthischen Gemeindegliedern: 2 Kor 2,5

Ausreichend ist für solch einen die Strafe, die von der Mehrheit unter den korinthischen Gemeindegliedern auferlegt wurde: 2 Kor 2,6

sodass sie im Gegenteil lieber verzeihen und trösten sollen, damit dieser nicht womöglich von dem übermäßigen Kummer verschlungen wird: 2 Kor 2,7

Deshalb ermahnt Paulus die korinthischen Gemeindeglieder, dem bekümmernden Gemeindeglied gegenüber Liebe zu beschließen: 2 Kor 2,8

Denn darum hat Paulus ihnen ja geschrieben, dass er ihre Bewährung erkennt, ob sie in jeder Hinsicht gehorsam sind: 2 Kor 2,9

Der Gehorsam der römischen Christen ist ja zu allen gedrungen; so freut sich Paulus denn auch an ihnen, möchte aber, dass sie weise sind in Bezug auf das Gute, unverdorben jedoch in Bezug auf das Böse: Röm 16,19

Wegen Christi gehorsamer Selbstentäußerung und Selbsterniedrigung sowie dessen anschließender Erhöhung durch Gott sollen die philippischen Christen, Paulus‘ Geliebte, wie sie immer gehorsam waren, nicht nur in Paulus‘ Anwesenheit, sondern vielmehr jetzt in seiner Abwesenheit, - ihr Heil mit Furcht und Zittern bewirken: Phil 2,12

Da Paulus dem Gehorsam von Philemon vertraut, hat er Philemon geschrieben, und er weiß, dass dieser noch mehr tun wird, als Paulus sagt: Phlm 21


dem Evangelium gehorchen


Nicht alle haben dem Evangelium gehorcht. Jesaja sagt nämlich: „Herr, wer hat unserer Botschaft geglaubt?“: Röm 10,16


Glaubensgehorsam


Durch die Bewährung der korinthischen Gemeindeglieder im Dienst der Geldsammlung preisen die Heiligen Gott wegen des Gehorsams, mit dem sich die korinthischen Gemeindeglieder zum Evangelium Christi bekennen, und wegen der milden Güte deren Gemeinschaftssinnes den Heiligen und allen gegenüber: 2 Kor 9,13

Die galatischen Christen liefen gut. Wer hat sie gehindert, der Wahrheit zu gehorchen?: Gal 5,7

Paulus hat durch Jesus Christus Gnade und Apostelamt empfangen, um Glaubensgehorsam unter allen Heidenvölkern für Christi Namen zu wirken: Röm 1,5

Paulus wird sich nicht herausnehmen, von etwas zu sprechen, was nicht Christus durch ihn gewirkt hat zum Gehorsam der Heiden, mit Wort und Tat, durch die Kraft von Zeichen und Wundern, durch die Kraft des Geistes Gottes: Röm 15,18

Der Gehorsam der römischen Christen ist ja zu allen gedrungen; so freut sich Paulus denn auch an ihnen, möchte aber, dass sie weise sind in Bezug auf das Gute, unverdorben jedoch in Bezug auf das Böse: Röm 16,19

Dem aber, der die römischen Christen zu stärken vermag nach dem Evangelium des Paulus und der Botschaft Jesu Christi, nach der Offenbarung des Geheimnisses, das ewige Zeiten verschwiegen worden war: Röm 16,25

jetzt aber offenbart und durch prophetische Schriften nach der Anordnung des ewigen Gottes zum Glaubensgehorsam für alle Völker kundgetan wurde: Röm 16,26

- dem allein weisen Gott durch Jesus Christus, ihm gebührt die Ehre in Ewigkeit. Amen: Röm 16,27


gehorsam bis zum Tod


Jesus erniedrigte sich selbst, indem er gehorsam bis zum Tod – zum Tod am Kreuz – wurde: Phil 2,8


nicht gehorchen wollen


Es geschah aber, dass Paulus und Barnabas in Ikonion ebenso in die Synagoge der Juden gingen und so redeten, dass eine große Menge von Juden und auch Griechen zum Glauben kam: Apg 14,1

Diejenigen Juden aber, die nicht gehorchen wollten, erregten und erbitterten die Gemüter der Heiden gegen die Brüder: Apg 14,2