Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz G

Stichwortregister / Konkordanz Gewinn

Gewinn



[1] Nutzen oder Vorteil, der aus einem Ereignis erzielt wird

[2] Ertrag eines Unternehmens nach Abzug der Kosten

[3] bei einem Gewinnspiel ausgelobter Sach- oder Geldpreis



Beschneidung und Befolgung des jüdischen Religionsgesetzes als Gewinn


Aber was Paulus damals Gewinn war, das hat er um Christi willen nun als Verlust erkannt: Phil 3,7

Ja wirklich, Paulus hält auch alles für Verlust wegen der unübertrefflichen Größe der Erkenntnis Christi Jesu, seines Herrn, um dessentwillen er das alles eingebüßt hat und für Mist hält, damit er Christus gewinnt: Phil 3,8

und in ihm gefunden wird als einer, der er nicht seine eigene Gerechtigkeit hat, nämlich die aus dem Gesetz, sondern die, die durch den Glauben an Christus kommt, die Gerechtigkeit aus Gott aufgrund des Glaubens: Phil 3,9


Christus gewinnen


Aber was Paulus damals Gewinn war, das hat er um Christi willen nun als Verlust erkannt: Phil 3,7

Ja wirklich, Paulus hält auch alles für Verlust wegen der unübertrefflichen Größe der Erkenntnis Christi Jesu, seines Herrn, um dessentwillen er das alles eingebüßt hat und für Mist hält, damit er Christus gewinnt: Phil 3,8

und in ihm gefunden wird als einer, der er nicht seine eigene Gerechtigkeit hat, nämlich die aus dem Gesetz, sondern die, die durch den Glauben an Christus kommt, die Gerechtigkeit aus Gott aufgrund des Glaubens: Phil 3,9


für den Herrn gewinnen


Als Barnabas in Antiochia ankam und die Gnade Gottes sah, freute er sich und ermahnte alle, mit Herzensentschluss beim Herrn zu verharren: Apg 11,23

Denn er war ein vortrefflicher Mann, voll von heiligem Geist und Glauben. Und eine stattliche Zahl von Menschen wurde für den Herrn gewonnen: Apg 11,24


für das Evangelium gewinnen


Als einer, der frei ist von allen, hat Paulus sich allen zum Sklaven gemacht, damit er möglichst viele gewinne: 1 Kor 9,19

Paulus wurde den Juden wie ein Jude, damit er Juden gewinne; denen, die unter dem Gesetz stehen, wie einer unter dem Gesetz - obwohl er selbst nicht unter dem Gesetz steht -, damit er die unter dem Gesetz gewinne; 1 Kor 9,20

den Gesetzlosen wie ein Gesetzloser - obwohl er nicht ohne Gottes Gesetz, sondern im Gesetz Christi ist -, damit er die Gesetzlosen gewinne: 1 Kor 9,21

Paulus wurde den Schwachen ein Schwacher, damit er die Schwachen gewinne. Allen ist er alles geworden, damit er wenigstens einige rette: 1 Kor 9,22


Nachdem Paulus und Barnabas in Derbe verkündigt und zahlreiche Jünger gewonnen hatten, kehrten sie nach Lystra und dann nach Ikonion und Antiochia zurück, stärkten die Seelen der Jünger und ermahnten sie, im Glauben zu verharren und „dass wir durch viele Bedrängnisse hindurch in das Reich Gottes eingehen müssen“: Apg 14,22


Menschen zu gewinnen suchen


Sucht Paulus denn jetzt Menschen zu gewinnen oder Gott? Oder sucht er Menschen zu gefallen? Wenn er noch Menschen gefallen wollte, wäre er nicht Christi Knecht: Gal 1,10


jemanden für sich gewinnen


König Herodes war aber heftig aufgebracht über die Tyrer und Sidonier. Sie aber wurden einmütig bei ihm vorstellig und baten, nachdem sie Blastus, den Kämmerer des Königs, für sich gewonnen hatten, um Frieden, weil ihr Land von dem königlichen ernährt wurde: Apg 12,20


ein Volk für Gott gewinnen


Als Barnabas und Paulus aufgehört hatten zu reden, ergriff Jakobus das Wort und sagte: „Brüder, hört mir zu!: Apg 15,13

Simeon hat erzählt, wie Gott von Anfang an darauf bedacht war, aus Heiden ein Volk für seinen Namen zu gewinnen“: Apg 15,14


Gott zu gewinnen suchen


Sucht Paulus denn jetzt Menschen zu gewinnen oder Gott? Oder sucht er Menschen zu gefallen? Wenn er noch Menschen gefallen wollte, wäre er nicht Christi Knecht: Gal 1,10


das Sterben als Gewinn


Für Paulus ist das Leben Christus und das Sterben Gewinn: Phil 1,21


finanzieller Gewinn


Es geschah aber, als wir auf dem Weg zur Gebetsstätte waren, dass uns eine Sklavin begegnete, die einen Wahrsagegeist hatte. Sie brachte ihren Herren durch Wahrsagen großen Gewinn ein: Apg 16,16

Als aber die Herren der Sklavin sahen, dass mit dem Wahrsagegeist die Hoffnung auf ihren Gewinn ausgefahren war, ergriffen sie Paulus und Silas, schleppten sie auf den Marktplatz vor die Vorsteher: Apg 16,19

führten sie den Stadtrichtern vor und sagten: „Diese Menschen bringen unsere Stadt in Aufruhr. Sie sind Juden: Apg 16,20

und sie verkünden Sitten, die wir als Römer weder annehmen noch befolgen dürfen.“: Apg 16,21

Es entstand aber zu jener Zeit ein beträchtlicher Aufruhr wegen des Wegs: Apg 19,23

Denn ein gewisser Demetrius, ein Silberschmied, der silberne Artemistempel herstellte, verschaffte den Kunsthandwerkern beträchtlichen Gewinn: Apg 19,24