Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz G

Stichwortregister / Konkordanz Gemeinschaft

Gemeinschaft



durch etwas Gemeinsames verbundene Menschengruppe



gemeinsames Aufwachsen


Es waren aber in Antiochia, in der dortigen Gemeinde, Propheten und Lehrer, nämlich Barnabas und Simeon, genannt Niger, Lucius, der Kyrener, Manaën, der gemeinsam mit dem Tetrarchen Herodes aufgewachsen war, und Saulus: Apg 13,1


gemeinsames Wohnen


Als wir dann nach Rom hineinkamen, erhielt Paulus die Erlaubnis, für sich allein zu wohnen, zusammen mit dem Soldaten, der ihn bewachte: Apg 28,16


gemeinsame Mahlzeit


Paulus schrieb den korinthischen Gemeindegliedern, dass sie nichts zu schaffen haben sollen mit einem Menschen, der sich „Bruder“ oder „Schwester“ nennt und dennoch Unzucht treibt oder habgierig ist oder Götzen dient oder lästert oder säuft oder raubt; mit einem solchen sollen sie nicht gemeinsam essen: 1 Kor 5,11

Die korinthischen Gemeindeglieder sollen auch keine Götzendiener werden, wie einige von den Vorfahren, wie geschrieben steht: „Es setzte sich das Volk, um zu essen und zu trinken, und sie standen auf, um zu tanzen.“: 1 Kor 10,7

Wenn die korinthischen Gemeindeglieder einer von den Ungläubigen einlädt und die korinthischen Gemeindeglieder hingehen wollen, so können sie alles essen, was ihnen vorgesetzt wird, ohne wegen des Gewissens Nachforschungen anzustellen: 1 Kor 10,27

Wenn aber jemand zu ihnen sagt: „Das ist Opferfleisch“, dann sollen sie nicht davon essen, mit Rücksicht auf den, der den Hinweis gab, und auf das Gewissen: 1 Kor 10,28

Wenn die korinthischen Gemeindeglieder nun an einem Ort zusammenkommen, so ist es nicht möglich, das Herrenmahl zu essen: 1 Kor 11,20

Denn ein jeder nimmt beim Essen das eigene Mahl vorweg, und der eine hungert und der andere ist betrunken: 1 Kor 11,21

Bevor einige Leute von Jakobus eintrafen, pflegte Kephas mit den Heidenchristen zu essen. Als sie aber eingetroffen waren, verstellte er sich und sonderte sich ab, weil er sich vor denen aus der Beschneidung fürchtete: Gal 2,12


Als nun Petrus nach Jerusalem hinaufkam, machten die aus der Beschneidung ihm Vorwürfe und sprachen: „Du bist bei unbeschnittenen Männern eingekehrt und hast mit ihnen zusammen gegessen!“: Apg 11,3


Gemeinschaft mit Jesus Christus


die korinthischen Gemeindeglieder sind durch Gott zur Gemeinschaft mit seinem Sohn Jesus Christus berufen: 1 Kor 1,9


Gemeinschaft des Blutes und Leibes Christi


Der Lobpreisbecher, über dem die Christen den Lobpreis sprechen, ist der nicht die Gemeinschaft des Blutes Christi? Das Brot, das die Christen brechen, ist das nicht die Gemeinschaft des Leibes Christi?: 1 Kor 10,16


geistliche Gemeinschaft


Wenn es also eine Ermahnung in Christus, Zuspruch aus Liebe, geistliche Gemeinschaft, inniges Mitgefühl und Erbarmen gibt, dann sollen die philippischen Christen Paulus‘ Freude dadurch vollkommen machen, dass sie dieselbe Gesinnung haben und dieselbe Liebe hegen, einmütig, auf das eine bedacht: Phil 2,1


Glaubensgemeinschaft


Möge die Gemeinschaft des Glaubens des Philemon sich auswirken in der Erkenntnis alles Guten, das in den Christen ist, auf Christus hin: Phlm 6


rechte Hand der Gemeinschaft


Als sie die Gnade erkannten, die Paulus gegeben war, da gaben Jakobus, Kephas und Johannes, die als Säulen gelten, Paulus und Barnabas die rechte Hand der Gemeinschaft, dass Paulus und Barnabas zu den Heiden, sie aber zur Beschneidung gingen: Gal 2,9


keine Gemeinschaft von Licht und Finsternis


Die korinthischen Gemeindeglieder sollen nicht mit Ungläubigen zusammen an demselben Joch ziehen. Denn was haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit miteinander zutun, oder was für eine Gemeinschaft besteht zwischen Licht und Finsternis?: 2 Kor 6,14


gemeinschaftliches Handeln der Christen


Die philippischen Christen sollen ihr Leben als Bürger ihrer Stadt so gestalten, dass es dem Evangelium Christi würdig ist, damit – gleich ob Paulus kommt und sie sieht oder ob er ferne ist – er von ihnen hört, dass sie in einem Geist fest stehen, einmütig gemeinsam für den Glauben an das Evangelium kämpfen und sich in keiner Weise von den Widersachern einschüchtern lassen: Phil 1,27


gemeinsame Entsendung


Auf die Worte des Jakobus hin beschlossen die Apostel und die Ältesten samt der ganzen Gemeinde, aus ihrer Mitte ausgewählte Männer zusammen mit Paulus und Barnabas nach Antiochia zu senden, nämlich Judas, Barsabbas genannt, und Silas, führende Männer unter den Geschwistern: Apg 15,22


gemeinsame Verkündigung


Paulus und Barnabas aber hielten sich in Antiochia auf, lehrten und verkündigten mit noch vielen anderen zusammen das Wort des Herrn: Apg 15,35


Gemeinschaftswerk


Nach Kräften - Paulus bezeugt es: sogar über ihr Vermögen! - haben die Gemeinden Makedoniens freiwillig gegeben und haben Paulus mit viel Zureden um das Gnaden- und Gemeinschaftswerk der Unterstützung für die Heiligen gebeten: 2 Kor 8,4


gemeinsames Kommen


Festus zu Agrippa und Berenike: „Als die Hohepriester und die Ältesten der Juden nun zusammen hierher kamen, vertagte ich die Sache nicht weiter, sondern setzte mich am nächsten Tag auf den Richterstuhl und ließ den Mann vorführen.“: Apg 25,17


Gemeinschaftssinn


Durch die Bewährung der korinthischen Gemeindeglieder im Dienst der Geldsammlung preisen die Heiligen Gott wegen des Gehorsams, mit dem sich die korinthischen Gemeindeglieder zum Evangelium Christi bekennen, und wegen der milden Güte deren Gemeinschaftssinnes den Heiligen und allen gegenüber: 2 Kor 9,13


Gemeinschaft des heiligen Geistes


Die Gnade des Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des heiligen Geistes soll mit allen korinthischen Gemeindegliedern sein: 2 Kor 13,13


etwas gemeinsam sein


Paulus dankt für die Teilhabe der philippischen Christen am Evangelium vom ersten Tag an bis jetzt und ist dessen gewiss, dass der, der das gute Werk in ihnen begonnen hat, es auch vollenden wird bis zum Tag Christi Jesu: Phil 1,6

Es ist ja nur recht, dass Paulus so von ihnen denkt; denn er trägt sie im Herzen, auch hier in seinen Fesseln und bei der Verteidigung und Bekräftigung des Evangeliums, sie, die sie alle gemeinsam mit ihm Teilhaber an der Gnade sind: Röm 1,7


zusammen sein


Und Kornelius sprach: „Vor vier Tagen um diese Stunde betete ich zur neunten Stunde in meinem Haus. Und siehe, ein Mann stand vor mir in glänzendem Gewand: Apg 10,30

und sprach: ‚Kornelius, dein Gebet ist erhört und deiner Almosen ist gedacht worden vor Gott: Apg 10,31

Sende nun nach Joppe und lass Simon holen, der mit Beinamen Petrus heißt. Dieser ist zu Gast im Haus eines Gerbers Simon am Meer.‘: Apg 10,32

Daraufhin habe ich unverzüglich nach dir gesandt und du hast gut daran getan, dass du gekommen bist. So sind wir nun alle vor Gott zusammen, um all das zu hören, was dir vom Herrn aufgetragen worden ist.“: Apg 10,33